Stempel selber schnitzen

Es gibt so Dinge, die ich unbedingt mal ausprobieren möchte, aber irgendwie schaffe ich es dann doch nicht, meist liegt es aber an fehlender Zeit als an Motivation. Stempel selber schnitzen gehört definitiv dazu und wie es der Zufall so wollte, habe ich bei miss red fox ein kleines Paket zum Stempel schnitzen gewonnen. Das war der Wink mit dem Zaunpfahl den ich gebraucht habe, denn als ich das Paket bekam, wollte ich es sofort ausprobieren.

Meine Linol-Schnitz-Werkzeuge aus Schulzeiten hatte ich schon vor Wochen rausgesucht und diese kamen zusätzlich zu den Stempel-Schnitzwerkzeugen von Paper Poetry zum Einsatz. Dank Pinterest (Pinterest Board mit Inspirationen zum Thema Stempel) mangelte es mir nicht an Ideen und ich konnte direkt loslegen.

Zum aufwärmen und vertraut machen mit dem Material habe ich erst die Tangram Stempel geschnitten. Ich habe es schon in der Schule geliebt Figuren mit den Tangram Teilen zu legen. Generell mag ich sowieso lieber Stempel die man immer zu etwas anderem kombinieren kann und so sind auch die Baum-Stempel entstanden. 3 Stämme und 3 Baumkronen und ich kann mir gerade jetzt im Herbst ganze Wälder stempeln. Einen Rahmen und eine kleine To Do Liste für meinen Happy Planner durften auch nicht fehlen und ein paar Stempel für schöne Muster (schräge Linien, Löcher und Linien, japanisches Wellen Muster, Monstera Blatt 1, Variante 2, Variante 3) habe ich auch ausprobiert. Am schwierigsten waren die Wetter Stempel, so feine Linien wie bei der Sonne mit der Hand zu schnitzen ist gar nicht so einfach, aber ich wollte doch so gerne das tägliche Wetter in meinen Kalender stempeln. Bei der kleinen Kamera hat es schon etwas besser geklappt mit den dünnen Linien und nachdem ich 2 mal etwa 1 Stunde geschnitten und geschnitzt hatte, waren alle auf den Fotos zu sehenden Stempel fertig. Jetzt steht saisonalen Karten mit eigenen Motiven nichts mehr im Weg und als nächstes probiere ich es aus, ein paar Gemälde meiner Kinder in Stempel zu verwandeln. Mal gespannt ob das klappt.

stempelschnitzen-diephotographin-01

Erste Versuche beim Stempel schnitzen.

stempelschnitzen-diephotographin-02

Nach etwas Übung klappen auch kleinere Motive schon ganz gut.

stempelschnitzen-diephotographin-03

Tangram Stempel und ein Rahmen für meinen Happy Planner.

stempelschnitzen-diephotographin-04

Alle meine Stempel die in etwa 2 Stunden entstanden sind.

Leider hatte ich nur ein schwarzes Stempelkissen zuhause, da muss ich dringend noch ein paar bunte Stempelkissen dazu kaufen. Könnt ihr mir vielleicht welche empfehlen? Sie sollten nicht unbedingt zu sehr durch das Papier scheinen, da ich die Stempel ja auch in meinem Happy Planner benutzen mag.

Habt ihr schon mal Stempel selber geschnitzt? Oder habt ihr mal Linol geschnitzt? Ich fühlte mich ein wenig an meine Schulzeit erinnert und hatte immer die mahnenden Worte meines Kunstlehrers im Ohr: Immer von der Hand weg schnitzen! als wir aus Linol damals Druckplatten geschnitzt haben.

Mit dem Beitrag nehme ich mal wieder bei creadienstag teil.

Nimm mich mit zu Pinterest:

stempelschnitzen-diephotographin-pinterest

Sharing is caring - teilt diesen Inhalt, wenn er euch gefällt. Danke!

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.