Twitterparty, meine zwölfte

Dienstag abend, leicht angeschlagen schon um 20:30 Uhr im Bett, aber Twitterparty muss einfach endlich mal wieder sein. Immerhin schon meine zwölfte Twitterparty.

Und jetzt #blogst Twitterparty Bett-Edition #krankseinistdoof

Ein Beitrag geteilt von Barbara (@diephotographin) am

Wer sich nichts unter einer Twitterparty vorstellen kann, kann sich die schöne Erklärungsseite bei Blogst ja mal anschauen oder meine Berichte über meine erstezweite, drittevierte, fünftesechstesiebte, eine verpassteachteneuntezehnte und elfte Twitterparty lesen.

Los geht es mit der Twitterparty

Meine Antworten waren vorgeschrieben, iPhone in der Hand um die Antworten aus den Notizen zu kopieren und in Twitter zu posten, iPad auf dem Schoss um alles mitzulesen. Zumindest es zu versuchen, denn Twitterpartys sind eine echte Herausforderung ans schnell lesen, liken, reposten und überhaupt alles. Getränk und Essen hatte ich diesmal gar nicht erst dazu gestellt, klappt eh nicht parallel.

Die 5 Fragen

F1: Welche Themen lest Ihr auf anderen Blogs am Liebsten?
A1: Neben tollen DIY und leckeren Rezepten tatsächlich persönliche Meinungen #blogst

Ich war überrascht, wie viele persönliche Texte lesen wollen, bin also nicht alleine damit.

F2: Welche Inhalte sind auf Eurem Blog am erfolgreichsten?
A2: Erfahrungsberichte zu DIY Tutorials und ab und zu Persönliches #blogst

Erfolgreiche Beiträge kann man beim Bloggen anscheinend nicht wirklich planen oder beeinflussen, jetzt bin ich aber erleichtert.

F3: Worüber schreibt ihr am Liebsten?
A3: DIY Tutorials, aber auch meine Meinung zu aktuellen Themen und Blogparaden #blogst

Und ich dachte immer, nur ich schreibe einfach so drauf los und hoffe, dass es was gibt. So ist übrigens mein Beitrag von gestern entstanden, einfach aus der Situation heraus, weil ich meinem Sohn erklären musste, warum er heute vielleicht besser nicht als Fee verkleidet in den Kindergarten geht (#aufstehenfuerunserekinder).

Wenn so viele tolle Menschen feiern, landet man natürlich auch in den Twittertrends.

F4: Wie findet Ihr am ehesten Inspirationen für Eure Bloginhalte?
A4: Durch andere Blogs und Pinterest #blogst

Pinterest und andere Blogs sind einfach super Inspirationsquellen, aber bitte auch den Urheber der Idee verlinken!

F5: Worauf möchtet Ihr Euch bei Euren Inhalten mehr fokussieren?
A5: Meine Stimme nutzen um meine Ansichten/Einsichten zu teilen #blogst #weltverbessern

Herzensthemen sind zum Glück nicht nur mir wichtig, einfach seine Stimme nutzen. Vielleicht können wir so gemeinsam ein wenig die Welt verbessern.

Gesagt, getan. Aber nicht nur gelesen sondern direkt ein Pinterest-Board angelegt und alle #bestpostsever gepinnt. (Falls ich einen eurer Links übersehen habe, bitte schickt ihn mir doch einfach über Twitter und dann kommt er noch mit aufs Pinterest-Board.)

Und zum Abschluss wird getanzt, wie auf jeder guten Party eben.

Habt ihr schon mal bei einer Twitterparty mitgemacht? Die Twitterpartys von Blogst kann ich allen Bloggern sehr ans Herz legen. Jedes Mal nimmt man etwas mit, schaut über den Tellerrand, trifft alte Bekannte und lernt viele neue Blogger kennen. So wie eine gute Party eben sein sollte!

Nimm mich mit zu Pinterest:

Sharing is caring - teilt diesen Inhalt, wenn er euch gefällt. Danke!

11 Kommentare

  1. Pingback: Wochenrückblick - 2017 Woche 8 - Grüne Würfel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.