20 Dinge, die ich in 2020 20 mal machen möchten #20in2020mal

Kennt ihr diese Challenges? 30 Dinge die ich tun möchte bevor ich 30 bin? Oder eben 20 Dinge, die ich 2020 tun möchte? Ich bin bei Instagram auf eine Variante gestossen, die ich noch interessanter fand. 20 Dinge, die ich ich 2020 20 mal machen möchte. Was so einfach klingt, war es ganz und gar nicht. Ich musste ganz schön lange überlegen bis ich die 20 Dinge  zusammen hatte.

20 in 2020 – Warum mache ich das?

Zum einen weil ich Challenges liebe und zum anderen, weil es einfach einige Dinge gibt, die ich gerne in meinen Alltag integrieren möchte, aber es einfach nicht schaffe. Und wenn ich mir dann vornehme etwas ab sofort jeden Tag zu machen, dann fange ich meist gar nicht erst an. Jeden Tag? Wie soll das denn klappen? 

Aber 20 Dinge, die ich 20 mal mache? Das klang besser. Jeden Tag Yoga, echt jetzt? Aber 20 mal? Klar, das ist super überschaubar und ich muss nach den 20 mal ja nicht aufhören. Genauso geht es mir mit meiner Weiterbildung. Ich investiere jedes Jahr in das Abo bei Skillshare (2 Monate gratis für dich-Link) als meine Weiterbildung und dort gibt es vor allem im Kreativ-Bereich wirklich viele Lern-Videos, aber ich mache es einfach viel zu selten. Also muss ich dieses Jahr eben 20 Videos anschauen. Das sind alle drei Wochen eins, das ist realistisch und danach muss ich ja nicht aufhören.

Und dann gibt es da noch die Sachen, die ich so gerne machen würde, aber immer wieder vor mir herschiebe und davon sind einige auf meiner Liste gelandet, z. B. kurze kreative Videos für euch drehen oder Instagram Storys machen. Und 20 Stück klingen echt machbar. Oder findest du nicht? Auf der Liste sind auch Dinge gelandet wie Journaling, neue Rezepte ausprobieren und „etwas zum ersten Mal machen“. Am Ende hatte ich mehr als 20 Ideen und bisher läuft es auch ganz gut. Bei einigen Punkten bin ich schon fast bei der Hälfte angekommen und wir haben erst Februar, andere schiebe ich noch ein wenig vor mir her, aber das Jahr ist ja auch noch lang genug. 

Versuchst du dich regelmässig selber herauszufordern? Aus deiner Komfortzone rauszukommen? Nur so kann man wachsen und das möchte ich dieses Jahr.

Nimm mich mit zu Pinterest:

Sharing is caring - teilt diesen Inhalt, wenn er euch gefällt. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.