Creativeworld und die Trends 2020

Nachdem ich euch die Trends der Paperworld schon gezeigt habe, kommen jetzt noch die Trends der Creativeword. Beide Messen, die Creativeworld für den Hobby-, Bastel- und Künstlerbedarf und die Paperworld für Papier, Büro und Schreibwaren finden jährlich ende Januar in Frankfurt statt und sind reine Fachmessen. Sie sind vor allem für den B2B Bereich und keine „Endkunden“-Verkaufsmessen. Auch die Trendschau mit den drei Trend-Richtungen für die Creativeworld stammt vom Stilbüro bora.herke.palmisano.

Creativeworld Trends 2020

Genau wie auf der Paperworld gibt es auch eine Trendshow bei der Creativeworld. Dort werden mit Inhalten und Beispielen die drei Trends up-date, re-form und work-out vorgestellt.

up-date

Schrift und Typographie sind Teil der Ausdrucksform bei diesem Trend. Songtexte, Sprüche und Zitate als plakative Motive sollen wichtige Botschaften vermitteln. Es geht hierbei aber um den freien Umgang und weniger um klassische Kalligrafie oder „Schönschrift“. Handlettering bildet die Basis, aber die Umsetzung ist dann doch ganz anders. Die Schrift wird eher gekrakelt, mit Pinseln oder Marker aufgebracht und in Form von Graffitis, Collagen oder Cut-Outs auf Hoodies, Notizbüchern oder Rucksäcken umgesetzt.

Creativeworld Trend 2020 - up-date - Increase Creativity
Creativeworld Trend 2020 – up-date – Increase Creativity

re-form

Es geht hier ums Umgestalten und ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, in dem Materialien wiederverwendet werden. Es geht um individuelle Kreationen in Form von Collage, Batiken, Verläufen, Dip-Dye-Effekten bei denen kaum Grenzen durch Farbe oder Technik gesetzt werden. Alles ist erlaubt: mixen, sprayen, drucken, gießen. Es wird wild kombiniert, sowohl bei Farben, als auch bei Techniken und Material. Der Mix aus DIY-Projekten, Up- und Recycling in Kombination mit verschiedenen Techniken und allen Farben führen zu einer schier endlosen Quelle der Inspiration.

Creativeworld Trends 2020 - re-form und work-out - Increase Creativity
Creativeworld Trends 2020 – re-form und work-out – Increase Creativity

work-out

Leider habe ich für den dritten Trend keine Fotos für euch, ich habe schlicht und ergreifend die falschen Tische fotografiert. Ich habe heute leider kein Foto für dich.

Bei work-out geht es um eine rauhe Ästhetik mit Gebrauchsspuren. Unvollkommen, experimentell und frei. Es geht um den Entstehungsprozess. Frei modellierbare Stoffe wie Gips, Pappmaschee oder Beton kombiniert mit natürlichen Materialien, z. B. Abdrücken von Blättern. Das Eingießen von Bauschutt und Fundstücken in Gips oder Beton. Es werden alte Techniken neu entdeckt: weben mit Schilf oder Weide oder der Eisenblaudruck aus den Anfängen der Fotografie.

Noch mehr Infos findet ihr auf der Creativeworld Trends der Messe Frankfurt Seite.

Wenn ihr noch mehr zu den beiden Messen lesen und sehen wollt, schaut mal bei Leoni von Goldener Strich (Passion trifft Farbe und Papier) und bei Lisa von mein Feenstaub (Trends der Paperworld, Trends der Creativeworld) vorbei. Und bei den Trends der Paperworld, die ich euch schon vorgestellt habe.

Nimm mich mit zu Pinterest:

Sharing is caring - teilt diesen Inhalt, wenn er euch gefällt. Danke!

2 Kommentare

  1. Das finde ich bei der Messe auch immer wieder so beeindruckend, die unendlichen Möglichkeiten!

  2. Ich finde es immer wieder beeindruckend! Es gibt so viele tolle Möglichkeiten, um sich kreativ auszudrücken! Ich liebe es diese Werke anzuschauen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.